Sie sind hier: > light for life > Angebote > Essstörungen > Patienten-Kommentare

Patienten-Kommentare

„Fachlich sind Sie einfach gut und was das menschliche betrifft, unschlagbar!“
(Tanja W.)

„Für mich waren Sie sooo wertvoll! Ich bin ihnen für alles so dankbar. Ihre Worte haben mir so sehr weitergeholfen!“
(Daniela F.)

 „Ihre Arbeit war für mich unersetzlich. Mit dem was sie sagten und vorlebten, haben Sie mir sehr weitergeholfen.“ 
(Stefanie G.)

 „Sie haben mir viel Mut gegeben und meine Angst war jedes Mal weniger. Ich habe auf ihre Stunde gewartet, weil das für mich die einzige Stunde war, wo ich mich mit meiner Krankheit nicht alleine gefühlt habe. Und jedes mal war Herz dabei!!!“ 
(Teresa G.)

„Wir waren uns alle einig, dass uns Ihre Begleitung, Ihr Wissen und Ihr so wahnsinnig großes Herz zu noch mehr Erfolgserlebnissen verholfen hätte, wären es mehrere Abende in der Woche gewesen, die wir gemeinsam verbracht hätten.“
(Madlen P.)

„Ich verdanke Ihnen ein großes Stück hinzugewonnener Lebensfreude! ‚Wenn die Seele glücklich ist – zieht der Körper nach!’, dieses Zitat leben Sie überzeugend vor. Der Elan, mit dem Sie ernährungsspezifische Fragen beantwortet sowie Wissen vermittelt haben und dabei zugleich den unbeschwerten, genussvollen Umgang mit den Mahlzeiten vorgelebt haben – das hat mich berührt und spüren lassen, dass ich genau das will! Für mich strahlen Sie authentisch das aus, wonach ich mich sehne: Freiheit, Unbeschwertheit und vor allem Freude am Leben und am Essen. Dafür ein riesenherzliches Dankeschön!“
(Frederike v. F.)

„Die Ernährungstherapie war für mich eins der wertvollsten Dinge überhaupt in der Klinik!“
(Corina Eva G.)

„Die Stunden bei Ihnen waren mit die wertvollsten während meiner Therapie. Essgestörten die Angst vorm Essen zu nehmen und über die essentiellen Bestandteile unterschiedlichster Lebensmittel aufzuklären, ist sehr, sehr wertvoll und erlaubt es uns, die Lebensmittel als ‚Freund’ statt als ‚Feind’ zu sehen.“
(Lynn W.)

„Dank der Ernährungstherapie habe ich wieder gelernt, wie wichtig es ist, Nahrung -  insbesondere Fette - zu sich zunehmen. Sie hat mir die Angst vor bestimmten Lebensmitteln genommen, indem die positiven Seiten der Lebensmittel erklärt wurden, und dass man auch mal deftig essen kann ohne schlechtes Gewissen. Auch hab ich gelernt, dass Light-Produkte  eher schlecht für uns sind. Mein Verhältnis zum Essen wurde total gelockert!“
(Theresa St.)

 „Bei Ihnen konnte ich mich immer sehr gut aufgehoben fühlen. Ich hatte den Eindruck, Sie begegnen einem verständnisvoll und herzlich. Obendrein vermitteln sie die ernährungswissenschaftlichen Inhalte sehr einfach und klar. Mir hat es immer Freude gemacht, so viele gut übermittelte Infos über das Thema Ernährung zu erhalten. Und wenn dann auch noch Raum geboten wird, in dem man sich angenommen fühlen kann, dann ist das meines Erachtens eine gute Voraussetzung für etwas positives Neues. Vor allem am Esstisch war es sehr entspannt mit Ihnen, da Sie den Genuss und die Freude, die Sie beim Essen hatten, transportieren konnten, was man nicht von allen Esstischbegleitungen behaupten kann.“ 
(Andrea L.)

„Die Stunden bei Ihnen waren sehr hilfreich und immer wieder aufbauend. Wir hätten Sie gerne auch öfter gehabt. Sie waren die einzige Essbegleitung, bei der harmonisches, gemeinsames Essen angesagt war. KEIN Stillschweigendes Beisammensein, bei dem der erste Gedanke ‚Flucht aus dem Speisesaal’ aufkam. Danke Frau Erber, dass es Sie gibt. Ich denke oft an letztes Jahr zurück. Durch Sie lernte ich wieder, den Gedanken Genuss beim Essen in den Mund zu nehmen!“
(Jannette B.)

„Sie waren für mich eine große Bereicherung, was Essen und Lebensfreude angeht! Dank Ihnen habe ich nicht mehr so viel Angst vor ‚verbotenen’ Lebensmitteln und habe wieder gelernt zu genießen, was mir ein Stück Lebensqualität zurückgegeben hat.“
(Jenny W.)

 „Auch mir hat Ihre Arbeit wirklich viel geholfen! Sie war für mich eine wertvolle Unterstützung und hat mir auch viele Ängste genommen. Sie waren immer ein super Ansprechpartner, und ich hatte immer das Gefühl, mit meinen Fragen bei ihnen gut aufgehoben zu sein!“
(Verena S.)

„Ich finde, dass die Ernährungsberatung ein essentieller Teil der Therapie war. Es gab immer viele Fragen und Unsicherheiten, die in diesem Rahmen kompetent und einfühlsam geklärt werden konnten.“
(Jessica Sch.)

“Die Ernährungstherapie gibt mir Sicherheit im Umgang mit Lebensmitteln. Ich empfand jede Stunde mit Ihnen als Bereicherung und habe mich sehr verstanden gefühlt was ich bis dahin nicht kannte. Vielen Dank dafür!“
(Alexandra K.)

 „Die Ernährungstherapie war von Anfang an sehr wichtig für mich und hatte einen großen Anteil daran, dass das Konzept der Klinik noch besser wurde. Dass der "Essensteil" von der fachlichen Seite her mit betrachtet wurde, war für viele, auch für mich, ein sehr wichtiger Faktor in der Therapie. Das war eine sehr gute Sache, die ich nicht hätte missen wollen. Die Atmosphäre in der Gruppentherapie war immer toll. Ich hab immer Ihr Engagement und Bemühen erfahren, und auch Ihre menschliche Seite war dabei sehr hilfreich und trug zum guten Klima bei.“
(Sandra G.) 

„Jeder sagt Ernährungsberatung bei Essgestörten sei nicht sinnvoll. Ich finde, es ist sehr sinnvoll und sehr wichtig, damit man wieder die guten Dinge im Lebensmittel sieht, nämlich: Ohne Essen kein Leben, bzw. keine Leistung!!!“
(Barbara K.)

„Liebe Frau Erber, Ihre Beratung ist wirklich fantastisch und hilft mir sehr, mich zu reflektieren. Mir erscheint auch immer alles irgendwie zu viel, aber Portionsgrößen mittels der Handgröße zu bestimmen ist fantastisch und vor allem auch praktikabel für unterwegs. Ich bin stolz, dass ich mittlerweile meine festen Mahlzeiten habe und keine davon mehr ausfallen lasse. Ich traue mich mittlerweile auch mal, mit Freunden essen zu gehen. Ich bin zwar jedes Mal sehr angespannt, aber ich will einfach nie mehr Freunden absagen müssen, nur weil ich nicht essen kann. Frau Erber, das ist zu einem riesen Anteil ihr Verdienst! Es war mein Vertrauen in Sie, dass Sie mir/uns vermittelt haben, dass es Ihnen um uns geht und wir nicht "nur" eine Patientin unter vielen sind. Sie hatten wirklich die Gabe mich zu motivieren und an mich zu glauben. So habe ich gelernt, dass es auch noch etwas anderes geben kann, außer der ständige Focus auf das Essen oder Nicht-Essen. Sie können uns nicht heilen, aber was sie auf jeden Fall geschafft haben ist, uns zu zeigen, dass auch wir einen Platz in dieser Welt haben, dass wir wertvoll sind und dass uns Essen stärken kann. Stärken in körperlicher, aber auch in psychischer Hinsicht. Ohne ihr Engagement wäre die Therapiewelt um so vieles ärmer und ich wünsche jeder Patientin, dass sie mit ihnen "arbeiten" kann. Jede von uns muss ihren eigenen Weg gehen, aber es tut so gut zu wissen, dass es jemanden wie sie gibt, die einen durch den "stürmischen Ozean" begleiten will.“
(Juana S.)