Sie sind hier: > light for life > Wissenswertes > Hunger oder Gelüste - Was ist der Unterschied?

Hunger oder Gelüste - Was ist der Unterschied?

  • Hunger: der Körper braucht Energie (Nahrung)
  • Gelüste: die Seele braucht Energie ("Hunger", bzw. Sehnsucht nach Liebe, Geborgenheit usw.)

Es ist sicher nicht leicht, den Unterscheid zwischen echtem Hunger und Gelüsten zu erkennen. Aber: Sie können es lernen! Lernen Sie, in sich rein zu horchen! Lernen Sie, Ihre wahren Bedürfnisse zu erkennen. Lernen Sie zu erkennen, dass die Lust auf Essen (oder auch auf Nicht-Essen-Wollen) oft die wahren Bedürfnisse, die wirklich hinter diesem "Hunger" stehen, überdeckt. Das Problem ist: Essen (oder auch Nicht-Essen) kann diese Bedürfnisse nie und nimmer befriedigen! (Nicht-) Essen aus Lust wird immer eine "Ersatz-Befriedigung" darstellen. Die eigentlichen Bedürfnisse bleiben bestehen. Und damit bleibt auch der "Hunger", bleiben die Gelüste bestehen - die dann eben mit echtem Hunger verwechselt werden. Ein Teufelskreis ... Lernen Sie daher, zu unterscheiden!

Keine einfache Aufgabe? Sie können das aber schaffen! Vielleicht nicht auf einmal, aber in kleinen Schritten: Immer wieder, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie echter Hunger plagt (oder im Gegenteil: Immer wieder, wenn Sie keinen Hunger verspüren, obwohl Ihr Körper dringend Energie bräuchte): Horchen Sie in sich hinein! Fragen Sie sich, ob das echter Hunger sein kann! Wenn ja, dann ist es leicht: Essen Sie einfach etwas! Doch was, wenn Sie feststellen, dass es "nur" Gelüste sind, die Sie quälen? Fragen Sie sich, woher diese (Un-) Lust kommt! Fragen Sie sich, nach was Ihnen in diesem Moment wirklich der Sinn steht! Lernen Sie, den (Nicht-) Hunger als Freund kennen und schätzen, als eine Art Warnleuchte, die blinkt, wenn in Ihrem Leben etwas nicht in Ordnung ist! Gelüste, aber genauso die Lust, nicht essen zu wollen, können Ihnen helfen, Ihr Leben zu hinterfragen und herauszufinden, was Ihnen wirklich gut tun würde. Jede (Nicht-) Mahlzeit stellt eine neue Chance dar!

Ein langer Weg? Aber eben auch ein Weg der kleinen Schritte! Sie müssen ihn nicht auf einmal bewältigen. Auch wenn es Monate, vielleicht Jahre dauert, bis Sie ans Ziel kommen, bis Sie mühelos zwischen echtem Hunger und Gelüsten unterscheiden können, bleibt es eben doch ein Weg. Und auch dieser Weg beginnt mit einem kleinen Schritt. Sie müssen nur einmal diesen ersten kleinen Schritt wagen. Wenn Sie das Prinzip erst einmal verstanden haben, gibt es kein Zurück mehr. Sie können nur gewinnen!

Viel Erfolg dabei wünscht Ihnen Ihr Light for Life-Team!

 

Fühlen Sie sich unsicher und hätten gerne Unterstützung auf diesem Weg? Wenden Sie sich an uns, wir helfen Ihnen gerne!